BACK

Plakat zur Ausstellung „dynamo 1“, Galerie Renate Boukes, Wiesbaden, 1959

Inv.-Nr.: mkp.ZERO.1.VII.32, Vorlass Heinz Mack, ZERO foundation, Düsseldorf.

Heinz Mack und Otto Piene konzipierten diese Ausstellung nach dem Vorbild der Ausstellung "Vision in Motion - Motion in Vision", die im selben Jahr in Antwerpen stattgefunden hatte.

BACK

Cover „ZERO“, Nr. 3, 1961

Inv.-Nr.: mkp.ZERO.1.VII.144, Vorlass Heinz Mack, ZERO foundation, Düsseldorf.

Die dritte und letzte Nummer der Zeitschrift „ZERO“, die von Heinz Mack und Otto Piene herausgegeben wurde, wurde bei der Veranstaltung „ZERO: Edition, Exposition, Demonstration“ bei der Galerie Schmela in Düsseldorf präsentiert. Sie enthält Beiträge von über dreißig Künstlern aus verschiedenen Ländern und gibt dadurch einen Überblick der gesamten ZERO-Bewegung.

BACK

Plakat zur Ausstellung „Integratie 64“, Arena-Centrum Deurne, Antwerpen, 1964

Inv.-Nr.: mkp.ZERO.1.VII.114, Vorlass Heinz Mack, ZERO foundation, Düsseldorf.

Die Ausstellung, die von dem Künstler Jef Verheyen, dem Architekten Renaat Braem und dem Schriftsteller und Künstler Paul de Vree organisiert wird, behandelt die Beziehung zwischen Kunst, Technologie und Architektur.

BACK

Cover „nota“, Nr. 4, 1960

Inv.-Nr.: mkp.ZERO.1.VII.135, Vorlass Heinz Mack, ZERO foundation, Düsseldorf.

Das vierte und letzte Heft der Zeitschirft "nota", die von Gerhard von Graevenitz und Jürgen Morschel herausgegeben wird, präsentiert ein Werk von Heinz Mack auf dem Umschlag. Das Heft enthält unter anderem einen Text von Heinz Mack und Otto Piene über die Ausstellungen "Vision in Motion - Motion in Vision" (Antwerpen, 1959) und "Dynnamo 1" (Wiesbaden, 1959).

BACK

Infoblatt zur Ausstellung „La nuova concezione artistica“ (Die neue künstlerische Konzeption), Galleria Azimut, Mailand, 1960

Inv.-Nr.: mkp.ZERO.1.VII.124, Vorlass Heinz Mack, ZERO foundation, Düsseldorf.

Zusammen mit den Kuratoren Enrico Castellani und Piero Manzoni nehmen an der Ausstellung Künstler teil, die bereits in von Heinz Mack und Otto Piene organisierten Abendausstellungen vertreten waren.

BACK

Cover „Azimuth“, Nr. 2, 1960

 Inv.-Nr.: mkp.ZERO.1.VII.143, Vorlass Heinz Mack, ZERO foundation, Düsseldorf.

Die zweite und letzte Nummer der Zeitschrift "Azimuth", die von Enrico Castellani und Piero Manzoni herausgegeben wird, erscheint anlässlich der Ausstellung "La nuova concezione artistica" (Die neue künstlerische Konzeption) in der Galleria Azimut, Mailand. Zusammen mit Texten auf Italienisch, Französisch und Deutsch enthält das Heft Abbildungen von Werken der ausstellenden Künstler und ein Foto von Otto Pienes Lichtballett.

BACK

Enrico Castellani, Heinz Mack, Piero Manzoni und Carl Laszlo bei der Eröffnung der Ausstellung „Heinz Mack“, Galleria Azimut, Mailand, 1960

Inv.-Nr.: mkp. ZERO.1.V.38, Vorlass Heinz Mack, ZERO foundation, Düsseldorf. Photo: unknown

BACK

Heinz Mack, Diagramm, 1971

50 x 65 cm, Filzstift und Schreiber auf Papier, Inv.-Nr.: mkp.ZERO.1.IV.25, Vorlass Heinz Mack, ZERO foundation, Düsseldorf.

Das Diagramm visualisiert die Beziehungen zwischen verschiedenen Künstlern und Künstlergruppierungen. Heinz Mack zeichnete es vermutlich bei den Vorbereitungen für die Ausstellung „Radius ZERO“, die in der Kunsthalle Düsseldorf gezeigt werden sollte. Die Ausstellung fand am Ende nicht statt.