BACK

Heinz Mack, Ohne Titel, 1958

58,5 x 63,5 cm, Wachskreide auf Papier, ZERO foundation, Düsseldorf, Invent.-Nr. mkp.ZERO.2008.28, Foto: Dirk Pörschmann / ZERO foundation                                                                                                                                                                                                                                                               

BACK

Cover „ZERO“, Nr. 1, 1958

Inv.-Nr.: mkp.ZERO.1.VII.137, Vorlass Heinz Mack, ZERO foundation, Düsseldorf.

Die erste Nummer der Zeitschrift „ZERO“, die von Heinz Mack und Otto Piene herausgegeben wurde, erschien anlässlich der 7. Abendausstellung „Das rote Bild“. Das war das erste Mal, dass die zwei Künstler den Namen ZERO verwendeten.

BACK

Einladungskarte 7. Abendausstellung „Das rote Bild“, 1958

Gladbacher Str. 69, Düsseldorf. Inv.-Nr.: mkp.ZERO.1.VII.55, Vorlass Heinz Mack, ZERO foundation, Düsseldorf.

Bei der 7. Abendausstellung wurden ausschließlich Werke gezeigt, die eine rote Farbdominante auswiesen. Zu dieser Ausstellung erschien die erste Nummer der von Heinz Mack und Otto Piene herausgegebenen Zeitschrift „ZERO“.

BACK

Einladungskarte 8. Abendausstellung „Vibration“, 1958

Gladbacher Str. 69, Düsseldorf. Inv.-Nr.: mkp.ZERO.1.VII.56, Vorlass Heinz Mack, ZERO foundation, Düsseldorf.

Die 8. Abendausstellung, die ursprünglich „Raster“ genannt werden sollte, fokussierte sich auf das Thema der Vibration, das eine wichtige Rolle für ZERO spielte. Zur Ausstellung erschien die zweite Nummer der Zeitschrift „ZERO“.

BACK

Notiz von Alfred Schmela, 1958

7. Abendausstellung 1958, Gladbacher Str. 69, Düsseldorf. Inv.-Nr.: mkp.ZERO.2.III.3, Nachlass Otto Piene, ZERO foundation, Düsseldorf.

Wie vom Galeristen Alfred Schmela quittiert, erhielt er 39 Exemplare der ersten Nummer der Zeitschrift „ZERO“, die anlässlich der von Heinz Mack und Otto Piene organisierten 7. Abendausstellung „Das rote Bild“ erschien. Für die Ausstellung stellte die Galerie Schmela einige Leihgaben zur Verfügung.